Zahnarzt - Zahnarztpraxis Zürich


Fragen

Auf dieser Seite haben wir Ihnen Fragen im Zusammenhang mit einem Zahnarztbesuch im Ausland zusammengestellt und beantwortet. Beachten Sie auch unsere allgemeinen Fragen und Antworten auf unserer Praxis-Internetseite.

 

Fragen

Kann ich aus Spargründen eine Zahnspange im Ausland anfertigen lassen?
Zahnkorrekturen gehören in die Hand eines Spezialisten. Eine falsche Planung kann sehr viel Schaden anrichten. Die Behandlung erstreckt sich meist über mehrere Monate bis Jahre. Zudem werden bis zu 50-75 Prozent der Kosten von den Versicherungen übernommen. Dies gilt selbstverständlich nur für Behandlungen die in der Schweiz durchgeführt werden.

Ich empfehle Ihnen aus den oben genannten Gründen deshalb nur eine Zahnkorrektur in der Schweiz.

Ein Zahnimplantat ist in der Schweiz sehr teuer. Könnte ich ein Implantat im Ausland einsetzen lassen?
Grundsätzlich werden Implantationen auch im Ausland durchgeführt. Bedenken Sie aber immer, dass von Beginn der Behandlung bis zum Abschluss mehrere Wochen bis Monate vergehen. Wir haben Ihnen dies auf unserer Internetseite Implantat, Behandlungsverlauf zusammengefasst. Zudem gilt es auch immer an Komplikationen zu denken. Was passiert im Falle einer örtlichen Entzündung, oder gar einer Eiterung? Wie steht es mit Garantiearbeiten?

Gibt es Unterschiede zu Keramikkronen die im Ausland hergestellt sind gegenüber Schweizer Kronen?
Im Ausland werden kaum Vollkeramikkronen angeboten. Die Passgenauigkeit der Kronen ist unseren meist weit unterlegen. Insbesondere im "günstigen" Ausland, wie etwa in Ungarn, werden die Herstellungsschritte stark abgekürzt und vereinfacht, um die Krone fristgerecht liefern zu können. Darunter leidet nicht nur die Ästhetik, sondern vor allem die Passgenauigkeit. Wir haben Ihnen auf unserer Internetseite Herstellung einer Vollkeramik Zahnkrone den komplexen Arbeitsablauf genau dokumentiert.

Ein ausländischer Zahnarzt hat mir eine Totalprothese empfohlen. Mir graut vor dem Gedanken, dass mir ein Gebiss herausfallen könnte. Gibt es keine festsitzenden Lösungen?
Beinahe jeder Kiefer kann mit Implantaten versorgt werden. Einzige Voraussetzung dafür ist ein genügendes Knochenangebot. Je nach Anzahl der Implantate kann eine festsitzende oder abnehmbare Lösung gewählt werden. Sehr bewährt hat sich die Verankerung mittels vier Implantaten und einem Steg. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Internetseite Implantat Steg.

Mir ist eine Zahnwand abgebrochen. Mein Zahnarzt sagte mir, dass ich ein Inlay bräuchte. Da ich mir den offerierten Preis dafür nicht leisten kann habe ich mich im Ausland über die Kosten informiert. Auf was ist zu achten?
Inlays werden adhäsiv eingesetzt (geklebt). Wenn möglich sollten Inlays deshalb nur unter Kofferdamm (Gummituch) eingesetzt werden. Die Lebensdauer ist abhängig von der Passgenauigkeit. Aus diesem Grund werden in unserer Praxis auch keine Cerec-Inlays verwendet.

Kann ich eine Parodontitis im Ausland behandeln lassen?
Eine Parodontitis kann im Ausland behandelt werden. Das Problem an einer Auslandbehandlung ist der Zeitaufwand, denn mit einer einzigen Sitzung ist die Parodontitis nicht behoben. In der Regel werden mehrere regelmässige Sitzungen im Abstand von 1-2 Wochen benötigt.

Ich brauche zwei Wurzelbehandlungen. Wenn ich diese im Ausland machen lassen würde, was müsste ich beachten?
Wurzelbehandlungen sollten nur mit sterilen Instrumenten durchgeführt werden. Achten Sie darauf, dass die Nadeln verpackt sind und nicht lose aus einer Schublade genommen werden. Die Wurzellänge sollte mit einem Röntgenbild und/oder mit einem Längenmess-Apparat kontrolliert werden.

Ich brauche einen Sinuslift. Ist dies im Ausland machbar?
Die Verschiebung der Kieferhöhle wird auch ausserhalb der Schweiz praktiziert. Ein Sinuslift ist ein heikler Eingriff. Sterile Verhältnisse sowie ein geschickter Operateur sind Grundvoraussetzung. Denke Sie auch immer daran, dass es dazu mehrere Sitzungen benötigt.

Gibt es Ihrerseits Bedenken gegen eine Weissheitszahnoperation im Ausland?
Auch hier muss absolut steril gearbeitet werden. Auf unserer Internetseite Risiken einer Weisheitszahnoperation haben wir Ihnen nützliche Information bereitgestellt.

Grundsätzlich würde ich persönlich Weisheitszähne nie in Billig-Lohn-Ländern entfernen lassen.

Ich möchte meine Amalgam-Füllungen entfernen lassen. Ein Preisvergleich hat mir gezeigt, dass ich dies im Ausland kostengünstiger ausführen lassen könnte. Was ist Ihre Meinung dazu?
Die Schweiz ist ein Hochpreis-Land, keine Frage. Was Qualität und Professionalität anbelangt, stehen Schweizer Zahnärzte aber an der Spitze. Ich persönlich würde nie für eine Zahnversorgung ins günstige Ausland abwandern. Der Qualitätsunterschied wäre mir zu gross.

Dr. med. dent. Christoph Weber, Schulhausstrasse 1, 8834 Schindellegi, +41 (0)43 888 99 60
Barrierefrei-Webdesign



© webdesign barrierefrei, digital fotograf, suchmaschine
platzierung, suchmaschinen gefunden werden - faes design